Christian Tille gewinnt unsere Offene Meisterschaft vor Carsten Dittrich und Michael Tietz.


von links nach rechts: Gastspieler Carsten, Gastspieler Christian, Michael

Am Samstag den 8. Oktober fand unsere mittlerweile 8. Offene Meisterschaft statt. Zwei Spieler mussten kurzfristig absagen, so das wir mit elf Spielern um 14 Uhr in die Vorrunde starteten.

Die Auslosung für die Vorrunde ergab:

Tisch 1

Position Spieler Verein / Wohnort
Dealer Chris Zorr Pokermanufaktur Anhalt e.V.
Pos 2 Birgit Lehmann Wittenberg
Pos 3 Michael Tietz Pokermanufaktur Anhalt e.V.
Pos 4 Jens Funke Wittenberg
Pos 5 Kerstin Tille Pokermanufaktur Anhalt e.V.


Tisch 2

Position Spieler Verein / Wohnort
Dealer Sabine Janz Pokermanufaktur Anhalt e.V.
Pos 2 Carsten Dittrich Roßlau
Pos 3 Martin Teschke Pokermanufaktur Anhalt e.V.
Pos 4 Christian Tille Coswig 
Pos 5 Ines Bieheim Pokermanufaktur Anhalt e.V.
Pos 6 Christian Behrendt Pokermanufaktur Anhalt e.V.

 

Plart 11 Christian Behrendt T8 vs. Sabine Janz KK 27J 2 Q Level 5


Die Stacks am Ende von Level 6

Carsten Dittrich 87000
Michael Tietz 85000
Christian Tille 69000
Ines Bieheim 57000
Sabine Janz 56000
Chris Zorr 53000
Jens Funke 41000
Birgit Lehmann 40000
Martin Teschke 31000
Kerstin Tille 31000

 

Plart 10 Kerstin Tille J9 vs. Birgit Lehmann 44 753 A K Level 10

Nachdem Tomate schon sehr zeitig alle seine Chips verspielt hatte, war es dann um 20.30 Uhr, dass Kerstin das Turnier verlassen musste. Ausgerechnet die beiden Spieler, die ein paar Stunden vorher vom Vorstand zu den Kandidaten zu unseren "Player of the Year 2016" gekürt wurden, schieden als erstes aus.

Final Table

Die Auslosung ergab:

Position Spieler
Dealer Ines Bieheim
Pos 2 Carsten Dittrich
Pos 3 Martin Teschke
Pos 4 Chris Zorr
Pos 5 Michael Tietz
Pos 6 Sabine Janz
Pos 7 Jens Funke
Pos 8 Birgit Lehmann
Pos 9 Christian Tille

Die Stacks zu Beginn des Final Table

Michael Tietz 111000
Birgit Lehmann 102000
Carsten Dittrich   89000
Christian Tille   74000
Sabine Janz   56000
Ines Bieheim   46000
Martin Teschke   34000
Jens Funke   21000
Chris Zorr   16000

 

Platz 9 Chris Zorr KQ vs. Ines Bieheim AQ KJT 9 2 Level 11
Platz 8 Jens Funke A8 vs. Christian Tille K6 6K9 T 9 Level 12


Stacks Level 12

Michael Tietz 141000
Christian Tille 125000
Carsten Dittrich   89000
Birgit Lehmann   74000
Ines Bieheim   62000
Sabine Janz   30000
Martin Teschke   28000

 

Plart 7 Martin Teschke 55 vs. Carsten Dittrich QJ T87 R 8 Level 13
Platz 6 Birgit Lehmann AQ vs. Ines Bieheim AK 63J 6 4 Level 14
Platz 5 Ines Bieheim 98 vs. Christian Tille Q7 65T A 3 Level 15
Platz 4 Sabine Janz Q9 vs. Christian Tille AK 6K4 6 5 Level 16

Das Turnier wurde bisher von Michael & Carsten dominiert die heute beide einen Lauf haben, aber Christian kämpft sich immer weiter nach vorne. Als gegen halb zwölf nur noch die Drei am Tisch sitzen und den Titel unter sich ausmachen, sieht es ganz nach einer Neuauflage der OM 2013 aus, was bisher das beste Turnier bei der PMA war, aus. Zu dieser Zeit ist das Turnier sehr ausgeglichen und jeder könnte siegen. Nach und nach kann Christian Chips sammeln und die Dreierrunde dominieren.

Plart 3 Michael Tietz 85 vs. Carsten Dittrich A5 793 2 3 Level 17

Heads up 

Spieler Stacks
Christian Tille 419000
Carsten Dittrich 131000


Als Dealer stellte sich Martin zur Verfügung. Danke Martin.

Um 0.45 Uhr ist es dann soweit, das Heads up beginnt. Christian ist mehr als 3:1 vorne, aber es ist noch alles offen. Beide sind erfahrene und solide Spieler und es entwickelt sich ein spannendes Finale. Nach 40 Minuten und 20 Händen kommt es dann zum Show down.

Christian Tille geht vom Big Blind mit K7 All-in und Carsten bekommt als Hand A3 und callt mit seinen letzten 49000 Chips.

Platz 2 Carsten Dittrich A3 vs. Christian Tille K7 J5J 8 7 Level 18
Sieger Christian Tille K7            


Herzlichen Glückwunsch Christian.

Fazit

Mit elf ein halb Stunden war die Offene Meisterschaft ein sehr langes Turnier. Im 8. Jahr der Meisterschaft konnte erstmals ein Spieler ein zweites mal dein Titel holen. Vorjahressieger Chris pflegt wieder die Tradition und verlässt den Tisch schon sehr früh. Generell haben alle sehr diszipliniert gespielt und ab Ende der Vorrunde schied alle 30 Minuten ein Spieler aus dem Turnier. Bedanken wollen wir uns bei allen die mit dabei waren und das Turnier bereichert haben.

 

Michael Tietz

Präsident