Ines Bieheim kann ihren Titel Verteidigen, Michael Tietz wird erstmals Vizemeister. Dritter wird Altmeister Martin Teschke.


von links nach rechts: Michael, Ines und Martin

 

Platz   Spieler 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 Streich-
ergebnis
Schnitt Siege
1   Ines Bieheim 18 15 33 46  50 45 14 7 33 33 31 13 338 7 331 28,2 2
2 ++ Michael Tietz 39 24 28 11  31 6 29 22 17 37 35 282 3 279 23,5 1
3 Martin Teschke 14 3 39 39  29  4 46 19 40 27 16   276   276 25,1 1
4 Kerstin Tille 6 35 23 33    20 28 50 27 22 4 18 266   266 24,2
5   Sabine Janz 23 7 18   12 55 35 13   25 199   199 19,9
6   Jens Funke       28   33 24 17   45   150   150 25,0
7   Christian Tille 3 19 55 14  19  25       13     148   148 21,1 1
8   Martin Lehmann 33     55  35    10       12   145   145 29,0 1
9   Christian Behrendt 10 29 3     8 3 42 40     140   140 17,5 1
10   Birgit Lehmann 55     18    39       20   139   139 27,8 1
11   Carsten Dittrich     46 23  42      15         126   126 31,5  
12   Chris Zorr 28 50 14       23           115   115 28,8 1
13 ++ Thomas Klose   42       37       5   28 112   112 28,0  
14 Wilfried Klank     10 10  15  16 18 3   8 23 112   112 12,4  
15 Lars Hoffmann 46 11  6   24                87   87 21,8  
16 Mario Risse                   9   18   18 9,0  
17 Andreas Schönrock               11         11   11 11,0  

Auch wenn Ines in diesen Jahr keine fünf Siege wie zuvor 2015 einfahren kann, gewinnt sie die Deepstackserie trotzdem deutlich. Mit 52 Punkten Vorsprung (35 Punkte 2015) hat Ines die Führung der Meisterschaft ab April übernommen und von da an konsequent ausgebaut. Wieder fiel es Martin schwer Ines unter Druck zu setzen und ist am Ende nur dritter geworden. Neben Ines haben auch Michael und Kerstin eine gute Saison gespielt. Ab Platz 5 ist das Feld sehr eng beieinander, einige der Verfolger sind hinter ihren eigenen Erwartungen zurück geblieben und müssen sich 2017 mehr ins Zeug legen um ganz oben mitspielen zu können.

Die fleißigsten Spieler waren Ines & Michael. Die erfolgreichsten Gastspieler waren Jens & Christian auf Platz 6 und 7. Mit den neu eingeführten Streichergebnis wurden genau die zwei führenden eingebremst, so das Feld enger zusammen gerückt ist. Damit hat das Streichergebnis das geplante Ziel erreicht und man auch oben mitspielen kann, auch wenn man ein bis zwei Turniere verhindert ist. Ab 2017 gibt es eine Änderung im Bereich Ante, diese beginnen schon bei einen Big Blind von 1000 (vormals 2000) und Enden bereits bei 4 Spielern (vormals 2 Spieler).

Insgesamt kamen 17 Spieler in die Wertung, mit 115 Teilnahmen waren im Schnitt immer 10 Spieler anwesend. Bei fünf Turnieren konnten wir eine Vorrunde spielen und mit 11 Turniersiegern stellen wir in allen Bereichen neue Bestmarken auf.

Bedanken wollen wir uns bei allen die mit am Tisch gepokert haben und somit unsere Serie bereichert haben.

 

Michael Tietz

Präsident

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen